Glattalbahn Seitenblicke

GlattalbahnPLUS – ein Ausblick

Mit der Inbetriebnahme der dritten Etappe hat das Projekt Glattalbahn seinen vorläufigen Abschluss gefunden. Mögliche Erweiterungsoptionen des Glattalbahn-Netzes werden unter dem Titel GlattalbahnPLUS diskutiert. Dies u.a. auf Initiative der Regionalorganisation «glow. das Glattal».

Im Richtplan des Kantons Zürich sind Fortsetzungstrassees der Glattalbahn bereits festgesetzt: einerseits ab Flughafen Fracht in Richtung Kloten Zentrum und Bassersdorf, andererseits aus dem Raum Giessen (Dübendorf) in Richtung Flugplatzareal Dübendorf, Wangen-Brüttisellen und Dietlikon.

Karte
(Bild VBG – Für Grossansicht aufs Bild klicken)
PfeilDas Kernprojekt und etappierte Weiterentwicklungen im Norden und im
Süden – GlattalbahnPLUS


Der Programmentwurf für die Region Stadt Zürich/Glattal wurde von den Städten und Gemeinden unter Federführung des Amts für Verkehr des Kantons Zürich erarbeitet. Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat das Programm im Oktober 2011 vorgestellt und zur öffentlichen Mitwirkung (Vernehmlassung) freigegeben.

Das Programm beinhaltet die langfristigen, aufeinander abgestimmten Entwicklungsziele in den Bereichen Verkehr, Siedlung und Freiraum/Landschaft. Es definiert Massnahmen, um diese Ziele zu erreichen. Die Verlängerungsoptionen der Glattalbahn werden Teil dieser Massnahmen sein. Entsprechend der Qualität der Programme wird der Bund Infrastrukturmassnahmen im Bereich Verkehr mitfinanzieren. Die Einreichung beim Bund erfolgte Mitte 2012.