Volle Verfügbarkeit dank Einsatz von Beginn weg

Der Betrieb der Infrastruktur der Glattalbahn wird getreu der Erhaltungsstrategie durchgeführt. Bei der VBG sind zwei Vollzeitstellen für sämtliche Infrastrukturanlagen der VBG (Glattalbahn und Glattalbus) zuständig sowie mit Infrastrukturprojekten beschäftigt. Hauptaufgabe ist die Führung der rund 40 Erhaltungsverträge, deren Vertragssummen zwischen einigen wenigen Tausend und fast einer Million Franken pro Jahr liegen. Nebst den Erhaltungsbeauftragten arbeitet die VBG mit Ingenieurbüros zusammen, die stunden- oder tageweise für fachunterstützende Arbeiten zur Verfügung stehen.

In den ersten Betriebsjahren wurde eine Anlagenverfügbarkeit von gegen 100% erreicht. Für eine neue Infrastruktur sollte dies zwar selbstverständlich sein, es zeigt jedoch auch die qualitativ hochwertige Bauweise der Anlagen und den Erfolg des ausführlichen Test- und Probebetriebs. Dies ist nur möglich mit einer von Beginn weg sauberen Erhaltung der Infrastruktur. So werden seit Inbetriebnahme rund 1,5% des Anlagenneuwerts pro Jahr in die Erhaltung der Infrastruktur investiert.