Übersicht

Die doppelspurige Neubaustrecke der zweiten Etappe Glattalbahn führt ab der Haltestelle Glattpark (ehem. Ambassador) an der Stadtgrenze Zürich-Opfikon via die neuen Haltestellen Lindberghplatz zum Bahnhof Glattbrugg. Ab hier verläuft das Bahntrassee via Haltestelle Bäuler (Gemeinde Rümlang) zur Flughofstrasse und dort weiter über die Haltestelle Unterriet zum Bahnhof Balsberg. Auf dem äussersten Streckenabschnitt erreicht die Bahn den Flughafen mit den zwei Haltestellen Zürich Flughafen und Flughafen Fracht.

Die geplante und genehmigte Haltestelle Operation Center wurde auf Antrag der Flughafen Zürich AG vorerst nicht realisiert. Die zweite Etappe ist 5,2 km lang und weist 7 neue Haltestellen – eine davon in Hochlage – auf.

2. Etappe
(Bild VBG – Für Grossansicht aufs Bild klicken)
PfeilÜbersicht über die Tiefbauobjekte der zweiten Etappe

Zwischen Lindberghplatz und Bahnhof Glattbrugg taucht die Glattalbahn in einen 400 Meter langen Tunnel ab. Zwischen dem Bahnhof Balsberg und dem Flughafen verläuft sie auf einem 860 Meter langen Viadukt.

Die Realisierung der Etappe 1A2 erfolgte im Rahmen folgender Unternehmermandate:

  • Tiefbauarbeiten Objekt Äussere Thurgauerstrasse
  • Tiefbauarbeiten Objekt Bahnhof Glattbrugg (inkl. Margarethentunnel)
  • Tiefbauarbeiten Objekt Flughofstrasse
  • Tiefbauarbeiten Objekt Airport
  • Totalunternehmer-Auftrag Objekt Viadukt Balsberg
  • Totalunternehmer-Aufträge Objekt Bahntechnik (analog 1. Etappe)